So machen Sie Ihr Portfolio frühlingsfit

Frühjahrsputz auch fürs Depot!

Die Sonne bringt es ans Licht: Verstaubte Ecken in Haus oder Schuppen müssen nach einem langen Winter mal wieder aufgeräumt werden. Aber auch für Ihre Geldanlagen sollte der Frühjahrsputz anstehen! So machen Sie Ihr Portfolio im fünf Schritten frühlingsfit:

  1. Prüfen Sie Ihre Risikotoleranz
    Der Kapitalmarkt hat sich in den letzten Monaten stark bewegt. Risiken werfen weniger Rendite ab, Zinsen bleiben im Keller… Höchste Zeit, auch Ihre Risikotoleranz auf den Prüfstand zu stellen.
  2. Das Depot aufräumen
    Im Laufe eines Jahres werden sich die einzelnen Anlageklassen unterschiedlich Weiterlesen

So geht Riester-Sparen heute

„Die Rente ist sicher“, verkündete einst Bundesminister Norbert Blüm vollmundig. „Sicher“ ist heute vielmehr das Eine: Die gesetzlichen Renten werden niedriger! Es empfiehlt sich in jedem Fall, für den eigenen Ruhestand zusätzlich privat vorzusorgen. Ein wesentlicher Baustein ist seit 2002 die Riester-Rente. Diese wird staatlich gefördert und bietet Steuervorteile. Heute erobert sich eine neue Generation der Riester-Rente die Aufmerksamkeit zurück, die ihr besonders im Niedrigzinsumfeld gebührt. Weiterlesen

Acht Punkte, warum Frauen anders anlegen müssen

Wir leben zwar im 21. Jahrhundert, aber selbst unsere Töchter werden weniger verdienen.

„So viele Frauen wie derzeit haben noch nie in Deutschland gearbeitet.“, schreibt die FAZ heute zum Weltfrauentag. Gleichzeitig nehme die Zahl der Vollzeit-Stellen kontinuierlich ab, immer mehr Frauen arbeiten in Teilzeit. Das Resultat ist für viele Frauen eine „Teilzeitrente“, die nicht zum Leben reicht.

Im Jahr 2011 erhielten Frauen im Durchschnitt eine Rente, die nicht einmal halb so hoch war wie die der Männer: Der sogenannte Gender Pension Gap betrug 57,4 %. Dabei tut besonders für Frauen finanzielle Vorsorge Not, da sie nicht nur häufig weniger arbeiten und verdienen, sondern auch länger leben. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erfordern von Frauen Flexibilität, das gilt auch bei der Geldanlage. Weiterlesen

Anlage-Wissen: Links des Monats

Für einen erfolgreichen Vermögensaufbau benötigt man kein Finanzstudium. Aber ein gewisses Basiswissen hilft. Tag für Tag werden dazu unzählige neue Artikel auf Wirtschafts- und Finanzseiten weltweit veröffentlicht. Hier die meistgeklickten Beiträge aus unserem Linkletter:

Anlage-Wissen-Links – meistgelesen im Februar

1. Platz FAZ: Sparen, leicht gemacht – Faustregeln für den Vermögensaufbau. Weiterlesen

DER WERT DER BERATUNG – Portfolio-Strukturierung

Je größer das Anlage-Risiko, desto höher die Renditechance. Und viel Rendite wollen wir doch alle, oder?

Naja, aber nicht um jeden Preis. Geldanlage soll schließlich kein Glücksspiel sein. Wir wollen ja auch nichts verlieren. Deshalb gibt es viele Faktoren, die bei der Zusammensetzung eines Portfolios berücksichtigt werden müssen. Das fängt bei Ihnen selbst an – Ihrem Alter, Ihrer Lebenssituation, Ihren Wünschen, Ihren finanziellen Möglichkeiten, Ihrer Risikobereitschaft, Ihrer Anlagementalität. Und wir stellen fest: Tatsächlich ist nicht für jeden die maximal mögliche Rendite auch das ideale Anlageziel. Dieser Film zeigt Ihnen, warum ein Finanzberater hier wichtig ist.

Weiterlesen

Die Inflation ist zurück. Und wo sind die Zinsen?

Das Anlageteam der Sutor Bank

Das Sutor Anlageteam Lutz Neumann, Dirk Wittich, Christina Löper, Andreas Vulovic und Karsten Lorenz (v.l.n.r.)

Inflation könnte das neue Gespenst am Anlagehorizont sein. Gerade meldeten die Statistiker von Eurostat, der europäischen Statistikbehörde, dass die Inflationsrate in der Eurozone mit 1,9 Prozent auf ein Vier-Jahres-Hoch gestiegen ist. Die größten Preistreiber sind aktuell die Energie- und Lebensmittelpreise. Aber auch in anderen Bereichen zogen die Preise an.

Aber was bedeuten gestiegene Verbraucherpreise für den Anleger? Weiterlesen

Trump oder Italien – die Börsen interessierte das Ende 2016 nicht

Beim Rückblick auf das letzte Quartal 2016 standen zwei Ereignisse im Vordergrund: Die Wahl von Trump als US-Präsident und das gescheiterte Referendum in Italien. Wer jedoch auf eine negative Entwicklung der Kurse spekuliert hatte, wurde auf dem falschen Fuß erwischt. Lesen Sie hier den Bericht der Sutor Vermögensverwalter.

Trump als US-Präsident und das gescheiterte Referendum in Italien – die Börsen interessiert das nicht

Im letzten Quartal kam es zu zwei Entscheidungen, die die Kapitalmärkte im Vorfeld bewegten: Die Wahl des US-Präsidenten und das Verfassungsreferendum in Italien, dort verbunden mit der Vertrauensfrage zu Ministerpräsident Renzi. Und was geschah? Entgegen den Umfrageergebnissen Weiterlesen